Tel:   05136 896026

Messung zur Bewertung nach DIN 4150

Die drei Teile der DIN 4150 befassen sich mit der Prognose und Bewertung von Schwingungseinwirkungen auf Menschen in Gebäuden und auf Gebäude (sog. bauliche Anlagen).  Die DIN 4150 wird darüber hinaus in der Erschütterungsleitlinie des LAI (Länderausschuss für Immissionsschutz) näher erläutert. Diese Leitlinie ist in mehreren Bundesländern auch durch Erlass amtlich eingeführt.

 

DIN 4150 Teil 1

DIN 4150 Teil 1 beschreibt Verfahren zur Prognose von Erschütterungseinwirkungen. Da die zu beurteilende Situation noch nicht oder zumindest noch nicht vollständig vorliegt, müssen Messergebnisse mit Prognoserechnungen kombiniert werden. Das erfordert häufig detailliertere Aussagen über die auftretenden Schwingungen als im Falle einer Feststellung der Ist-Situation.

Hierfür bieten die System 9800 hervorragende Hilfsmittel. Durch die Speicherung der Rohdaten jeder Messung können in der nachfolgenden Laborauswertung unterschiedlichste Auswerteverfahren angewandt werden, um aussagekräftigen Prognosen zu erstellen. Die verschiedenen Methoden der Frequenzanalyse erlaufen es, die erforderlichen Daten zur Prognoserechnung  zu ermitteln.

DIN 4150 Teil 2

DIN 4150 Teil 2, ergänzt und präzisiert durch die Erschütterungsleitlinie des LAI, legt Anhaltswerte und Messverfahren zur Beurteilung der Belästigungswirkung von Schwingungseinwirkung auf Menschen in Gebäuden fest. Zur Durchführung rechtssicherer Messungen wird im  "Fachkundenachweis für Ermittlungen im Bereich des Immissionsschutzes" - Kapitel 5.2  und 5.3 des Länderausschusses für Immissionsschutz (LAI) - Kapitel 5.2  und 5.3 der Einsatz von Messsystemen nach DIN 45669 mit einer geeigneten Mindestausstattung gefordert.

Diese Anforderungen erfüllt das System 9800 ab einer achtkanaligen Ausstattung. Darüber hinaus bietet es vielfältige weitere Auswertungsverfahren, z.B. zur Frequenzanalyse und -bewertung.

DIN 4150 Teil 3

DIN 4150 Teil 3 gibt Anhaltswerte für Erschütterungseinwirkungen auf bauliche Anlagen. Die Messverfahren und zu ermittelnden Größen unterscheiden sich von denen nach DIN 4150 Teil 2. Auch für Messungen bietet das System 9800 alle erforderlichen Messmöglichkeiten.

NEU: Die DIN 45669-1 (2010-09) ist im September 2010 neu herausgegeben worden. Sie spezifiziert Frequenzbewertungsverfahren zur Beurteilung von Schwingungen nach DIN 4150-3. Diese Bewertungsverfahren sind ab sofort in den Systemen 9x00 implementiert.